Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

BaE - Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen

 

Du hast keinen Ausbildungsplatz gefunden? Aktuell fehlt Dir eine Perspektive, wie es in Zukunft weiter gehen soll?
Oftmals wissen junge Menschen nicht, wie es nach dem Schulabschluss weitergehen soll. 
Damit Du Dein Wunsch nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung verwirklichen kannst gibt es eine Alternative!

Die BaE ist dahingehend orientiert, Jugendlichen auch dann eine abgeschlossene Berufsausbildung zu ermöglichen, wenn man keinen direkten Zugang in den Arbeitsmarkt gefunden habt.
Neben den klassischen praktischen und theoretischen Ausbildungsinhalten wird durch ein Paket zusätzlicher Unterstützungsleistungen gewährleistet. Dazu gehören sozialpädagogische Unterstützungsleistungen und Nachhilfeunterricht ebenso wie intensive Prüfungsvorbereitungskurse. Je nach gewähltem Beruf dauert die Ausbildung 24 oder 36 Monate. Sie endet mit einer Prüfung vor der zuständigen Kammer, auf die wir intensiv vorbereiten.

Unsere langjährige Erfahrung führt zu einer überdurchschnittlichen Erfolgsquote bei den Prüfungen - ca. 90 % bestehen die Prüfung beim ersten Versuch. Mit unserer Unterstützung findet die Mehrzahl unserer Absolventen direkt im Anschluss einen Arbeitsplatz. 

Wir beraten dich hinsichtlich der vielen Berufsfelder und schauen zusammen, was zu dir passt

Die BaE gibt es in kooperativer und interativer Form.

Die BaE - kooperativ

Deine Ausbildung findet in Zusammenarbeit mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb statt, wo du fachpraktische Inhalte lernst. Wie alle Auszubildenden besuchst Du zusätzlich die Berufsschule.
In der Zeit der Ausbildung bist Du bei der DAA angestellt, wir sind dein Ausbildungsbetrieb. Die erfahrenen Ausbilder*innen, Lehrkräfte, Sozialpädagog*innen begleiten Dich während der gesamten Ausbildungszeit. Sie entwickeln mit Dir zusammen Deinen individuellen Förderplan und individuellen Ausbildungsverlauf. Hierzu gehören entsprechende Unterstützungsangebote:

  • Nachhilfe in Theorie und Praxis (Stütz- und Förderunterricht bei der DAA)
  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten
  • Prüfungsvorbereitung
  • Nachhilfe in Deutsch und Mathematik
  • Unterstützung bei Alltagsproblemen
  • Vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrkräften und Eltern (sozialpädagogische Begleitung)

Du hast Anspruch auf eine Ausbildungsvergütung und bist sozialversichert.

Die BaE integrativ 

Im Gegensatz zur BaE kooperativ findet die praktische Ausbildung in unseren Praxisräumen statt. Ergänzt wird sie durch betriebliche Praxisphasen in langjährigen Partnerbetrieben.

Die übrigen Rahmenbedingungen sind identisch mit der BaE kooperativ.

In unseren unterschiedlichen Standorten beiten wir verschiedene Ausbildungsberufe an:

 

Standort Rotenburg:

  • Metallbauer*in - Konstruktionstechnik
  • Tischler*in

Unsere Ansprechpartnerin Jeannette Winsemann steht dir gerne für Fragen zur Verfügung: 04261 9704-13

An der BaE können Jugendliche - unter 25 Jahren teilnehmen, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, oder ihren Ausbildungsplatz verloren haben und denen eine reale berufliche Perspektive fehlt.

Außerdem musst Du von der Agentur für Arbeit/dem Jobcenter für die Teilnahme vorgeschlagen werden. Sprich Deine*n Berufsberater*in einfach darauf an!

Du solltest Engagement, Motivation und Zuverlässigkeit sollte zu Deinen Eigenschaften gehören. 

Die BaE startet im September. Ein verspäteter Einstiegt bis Ende Februar ist jederzeit möglich, solltest du Deinen betrieblichen Ausbildungsplatz verloren haben. 

Je nach Berufswunsch dauert die Ausbildung 2-3 Jahre.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden in Vollzeit. 

Die Teilnahme in Teilzeit ist ebenso mglich. 

Du hast einen Urlaubsanspruch von 24 Werktagen.